Tamdhu 2006/2019 Single Cask for deinwhisky.de

tamdhu_2006_deinwhisky_1
© deinwhisky.de Whiskyversand

Endlich habe ich mal wieder die Zeit für ein paar Notes gefunden. Ihr merkt, es ist Ferienzeit. Schon zum Ende des vergangenen Jahres hat mich Sebastian von www.deinwhisky.de mit einem Sample überrascht. Drin war ein Tamdhu. So weit so unspektakulär. Allerdings stellt diese Abfüllung etwas wirklich besonderes dar. Der 2006 destillierte und 2019 abgefüllte Speyside Malt ist nämlich die erste Exklusivabfüllung der Brennerei für einen deutschen Händler! Das Einzelfass mit der Nummer 2014 wurde aus europäischer Eiche gefertigt und beherbergte vor dem Tamdhu Oloroso Sherry. Nachdem der Malt für 13 Jahre reifen durfte, spukte das Fass 341 Flaschen zu 0,7l aus. Abgefüllt wurde der Tamdhu fassstark mit 58,9% Vol. ohne Färbung und Kältefiltration.

Nase: Voll und satt mit roten Früchten. Vor allem sind da reife Himbeeren, rote Stachelbeeren, eingekochte Kirschen, Sternfrucht und rote Äpfel. Aber auch Bergamotte und dazu herbe Schokolade, Milchkaffee und etwas Zimt sind da. Im Hintergrund finde ich einen Hauch von Butter. Braucht etwas Zeit, entwickelt sich dann aber prächtig.

Geschmack: Auf der Zunge entfalten sich die Fruchtaromen direkt mit voller Kraft. Die 58,9% Vol. sind da, aber nicht scharf. Die Früchte, die ich bereits in der Nase fand, sind auch auf der Zunge zu finden, allerdings mit etwas mehr Süße und einer angehmen cremigkeit. Der gesammte Mundraum wird wachsartig belegt. Dazu etwas Weihnachtsgebäck, Nelken, Pfeffer und Backkakao. Der kann was!

Finish: Medium bis lang, wunderbar wärmend mit Orangenabrieb, Nelke, Schwarztee und dunkler Schokolade.

Fazit: Trifft genau meinen Geschmack zur kalten Jahreszeit! Ich weiß nicht, ob ich in einer Blindverkostung Tamdhu auf dem Schirm gehabt hätte und bin positiv überrascht. Der Malt entwickelt sich im Glas wundervoll und man sollte ihm auch die Zeit geben. Gut und gerne erst einmal eine halbe Stunde nur nosen und immer wieder das Glas zu Seite stellen. Sehr schön gemacht! Einziger Wermutstropfen ist für mich der Preis von 180€ für einen 13 Jahre alten Whisky. Doch das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Ich danke an dieser Stelle Sebastian von www.deinwhisky.de für das kostenfreie Sample.

Sláinte

Mr Barleycorn