Daftmill 2006 Winter Release 2018

Heute habe ich zum ersten mal einen Lowlander für den Blog im Glas. Ich weiß auch nicht, warum das bisher nicht geschah. Auch die Brennerei, aus welcher der heutige Malt stammt, hatte ich bisher nicht wirklich auf dem Schirm – Daftmill.

IMG_20190404_202834.jpgDie Brennerei wurde im Jahr 2005 von den Brüdern Francis und Ian Cuthbert gegründet. Damit ist Daftmill eine der jüngsten Brennereien Schottlands. Daftmill war und ist eine Farm, auf der Gerste und  Kartoffeln angebaut werden und außerdem Schottisches Hochlandrind gezüchtet wird. Der Whisky der Farm Destillerie wir ausschließlich aus Gerste gebrannt, die selbst angebaut und geerntet wurde. Nur so viel Whisky zu brennen, wie die eigene Ernte her gibt, das gibt es nur bei Daftmill. Auch eine eigene Quelle befindet sich auf dem Farmgelände, sodass auch das verwendete Wasser einzigartig ist. Standardmäßig darf der Daftmill Whisky in ehemaligen first-fill Fässern von Heaven Hill reifen. Aber auch Sherry- und Rumreifungen sind geplant. Nachdem die Brennerei im Dezember 2005 ihren Betrieb aufgenommen hat, wurde Jahr für Jahr in kleinen Mengen gebrannt. Das liegt zum einen daran, dass die Brennerei von Francis allein Betrieben wird und zum anderen, dass der Farmbetrieb es nur bedingt zulässt, Whisky zu brennen. So kommt es, dass in der Regel nur in vier Monaten im Jahr Whisky gebrannt wird. Damit ist der Ausstoß der Brennerei sehr gering. Gerade einmal 100 Fässer pro Jahr werden Abgefüllt. Gemessen an der Nachfrage, ist dies nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Bei Daftmill macht man meiner Meinung nach etwas wahnsinnig einfaches und zugleich tolles: man nimmt sich Zeit. Das zeigt sich zum einen in den sehr langen Fermentationszeiten (teilweise >100h) und zum anderen darin, dass man nicht versucht hat underaged Spirit und 3,4 und 5 Jährige Abfüllungen zu verkaufen. Man gibt dem Whisky Zeit. Das Inaugural Release brachte stolze 12 Jahre auf die Uhr. Dieses Vorgehen ist eigentlich Undenkbar in der heutigen Zeit und daher umso beeindruckender. Das spiegelt sich allerdings auch im Preis wider. 150€ musste man für die letze Abfüllung auf den Tisch legen. Für 12 Jahre schon ein ordentlicher Brocken. Aber lasst uns zum Whisky kommen.

Das Winter Release 2018 ist 12 Jahre alt, durfte in erstbefüllten exBourbon Fässern reifen und wurde mit 46% Vol. abgefüllt. Auf Kühlfilterung und zusätzliche Färbung wurde verzichtet. Das Release wurde aufgeteilt in zwei Batches zu 1265 bzw. 1625 Flaschen abgefüllt. Es wird viel Wert auf Transparenz gelegt und auf den Labels unter anderem auch die einzelnen Fassnummern festgehalten. Das Batch vor mir besteht zum Beispiel aus den Fässern 074-076,078+079/2006, die am 16.12.2006 befüllt wurden. So, nun aber ab ins Glas damit…

Nase: Intensiv und voll mit buttrigem Kuchenteig, Vanille, Rohrzucker, Haferflocken und einer Hand voll trockener Sägespäne. Da sind ganz dezente überreife Bananen. Gleichzeitig hat die Nase etwas dunkles von gesüßtem Espresso. Alles passt perfekt zusammen und man möchte eigentlich nur riechen und gar nicht trinken. Mit der Zeit gewinnt der Malt noch ein wenig mehr. Eine leicht mineralische Note, und deutliche Zitrusnoten kommen durch. Erinnert mich an Zitronentarte. Je leerer das Glas wird, desto blumiger und süßer wird die Nase.

Geschmack: Perfekte Trinkstärke und toller Fasseinfluss! Cremig, süß und würzig – typisch für ein first-fill exBourbon Fass. Da ist natürlich auch Vanille und ganz deutlich die Butter. Aber auch auf der fruchtigen Seite hat der Daftmill etwas zu bieten, wenn auch teilweise eher dezent. Deutlich sind die Zitrusaromen zu erkennen. Im Hintergrund finde ich außerdem gelbe Äpfel, gelbe Kiwi und Honigmelone. Außerdem sind da ein paar Küchenkräuter wie Rosmarin.

Abgang: Medium, Kuchenteig, Grapefruit, trockenes Holz und weißer Pfeffer.

Fazit: Wahnsinn.

Sláinte

Mr Barleycorn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s