Vanilla Roasted Plums With Coconut 7J-2011/2019 – The Barreliers

Vor circa einer Woche hat mich ein kleines Päckchen aus Berlin erreicht. Darin befand sich ein Sample der neusten Abfüllung von The Barreliers. Über die beiden Brüder aus der Hauptstadt habe ich bereits einmal berichtet, als ich ihren Miltonduff verkosten durfte. Heute kommt die neue Abfüllung ins Glas. Einen Brennereinamen sucht man auf der Abfüllung vergebens, denn dieser darf nicht genannt werden. Das ist aber nicht wirklich schlimm, denn The Barreliers haben dafür alle weiteren Informationen so transparent wie möglich gestaltet. Und um der Abfüllung trotzdem einen Namen zu geben, haben sich die Jungs einfach auf ihren eigenen Geschmack verlassen: Vanilla Roasted Plums With Coconut. Ich bin gespannt, ob ich dieses Aromenprofil auch wieder finde. Nun zu den weiteren Daten des Mystery Malts. Es handelt sich um einen Single Malt Scotch Whisky aus der Region Speyside. Genauer gesagt aus dem Ort Rothes. Da es derzeit vier verschiedene Brennereien in Rothes gibt, kann man nur spekulieren, welche es sein könnte. Auf ihrer Webseite verraten The Barreliers  jedoch, dass die Brennerei eigentlich für ihre Sherrybomben bekannt ist. Doch zurück zum Whisky. Für den Vanilla Roasted Plums With Coconut wurde eine einzelnes first-fill exBourbon Fass ausgewählt, das mit einem Alter von sieben Jahren ohne Kühlfilterung und E150d in Fassstärke (62,5% Vol.) abgefüllt wurde.

IMG_20190328_133558_01.jpgNase: Frisch und leicht alkoholisch kommt die erste Nase daher. Das verwundert mich nicht, 62,5% sind ja auch eine Hausnummer. Bereits in der Nase kommt eine intensive und süße Vanillenote aus dem Glas. Ich denke an frisch getoastetes Weißbrot, Weißwein und auch die im Namen erwähnten Pflaumen sind da, allerdings eher im Hintergrund. Mit etwas Wasser wird der Malt etwas zahmer und noch süßer in der Nase. Auch eine leichte Assoziation mit Kräutertee habe ich.

Geschmack: Ingwer, Honig und jede Menge Vanille. Als hätte man eine Vanilleschote in ein Glas Zucker gelegt. Etwas Zitrusfrucht kommt durch, in Richtung Pomelo, und mit der Zeit wird der Malt richtig würzig. Man merkt, das first-fill exBourbon Fass definitiv. Mit Wasser öffnet sich das Ganze und das spiel zwischen würzig und süß wird noch interessanter.

Abgang: Medium mit Ingwer, Vanille und etwas angebrannter Toast.

Fazit: Was bei diesem Malt besonders hervorsticht, ist die wirklich gelungene Nase. Die zeigt mir, das man sowohl mit exBourbon Fässern als auch mit einer kurzen Reifezeit einen schönen Whisky erhalten kann. Am Gaumen kann der Vanilla Roasted Plums With Coconut leider nicht ganz das halten, was die Nase verspricht. Trotzdem finde ich das Gesamtpaket unter Beachtung der Rahmendaten und des Preises von < 50€ wirklich gut. Stelle ich mir vor allem im anstehenden Frühling und Sommer gut vor.

Ich danke an dieser Stelle The Barreliers für das kostenfreie Sample der Abfüllung.

Sláinte

Mr Barleycorn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s