Longrow 14 Sherry Cask Matured

In den letzten Wochen gab es glaube ich keinen Malt, der so polarisiert hat, wie die aktuelle Limited Edition der Longrow aus dem Hause Springbank. Shop für Shop bot ein kleines Kontingent an und war binnen kürzester Zeit ausverkauft. Im gleichen Atemzug konnte man sehen, wie der Preis für die Abfüllung von ca. 75€ auf Teilweise 90€ bis 100€ stieg. 9000 Flaschen gibt es Weltweit von dieser Sonderedition aus ehemaligen Oloroso Sherry Fässern.

Nachdem die ersten Notes in der Whiskybase auftauchten, kippte die Stimmung jedoch ein wenig. Denn überall tauchte dieses eine fiese Wort auf – „Schwefel“. Dieser kann sich super in einen Whisky einfügen und so die Komplexität erhöhen. Für mich brauchen die Noten nach abgebranntem Streichholz dann aber irgendeinen kräftigen Gegenspieler. Das kann intensiver Torfrauch, Honigsüße oder üppige Frucht sein. Außerdem sollte der Schwefel für meinen Geschmack nicht zu vordergründig dastehen. Bei einigen Bruichladdich Abfüllungen klappt das ganz gut. Manche sind auch echte Schwefelmonster wieder der Bruichladdich 13 Jahre aus der „The Islay Trail“ Serie.

Mein Interesse für den neusten Longrow war aufgrund verschiedener Faktoren geweckt. Erstens habe ich gerade eine Flasche Hazelburn 13 Oloroso Cask Matured offen und bin begeistert (Review folgt). Zweitens hat mir die letzte Abfüllung aus der Longrow Red Reihe mit Cabernet Franc Finish super gut gefallen. Und drittens habe ich mich vielleicht ein wenig vom anfänglichen Hype anstecken lassen. Nun will ich aber auch wissen, wie das Teil schmeckt.

Hier noch kurz die Fakten zur Abfüllung: Dieser Longrow wurde 14 Jahre lang in Refill Oloroso Sherry Fässern gereift und anschließend mit fassstarken 57,8% Vol. abgefüllt. Wie bei Springbank üblich kamen weder Farbe noch Kühlfilterung zum Einsatz. Longrow Whisky wird zweifach Destilliert und das verwendete Malz auf den hauseigenen Darrböden der Springbank Destillerie bis zu 48 Stunden über Torfrauch getrocknet. Klingt herrlich!

img-20180906-wa0007762183119501776829.jpgNase: Rote vergorene Früchte, Kombucha und  Pflaumen umspielt von angenehmen Torfrauch sind das erste, was ich wahrnehme. Insgesamt sehr kräftig und maritim und da ist es, das abgebrannte Streichholz, das mit jedem Atemzug intensiver wird. Ich nehme entfernt noch etwas Schokolade, Honig und Kräuter wahr. Der Schwefel überlagert jedoch immer mehr.

Geschmack: Heftig im Antritt und gleichzeitig voll auf der Zunge transportiert dieser Longrow eine deutliche Süße, die ich anhand der Nase nicht erwartet habe. Da sind Ingwer, Kakao, alte Kiwi, Pflaumen, wieder vergorene Früchte, Grapefruit, Nelken und maritimer Torfrauch.  Leider liegt über allem wieder diese fast penetrante Schwefelnote. Wasser verstärkt die Schwefelnote leider nur noch zusätzlich.

Abgang: Schwefel, Rauch, schwarzer Pfeffer, Orangenschale und tiefschwarze Bitterschokolade.

Fazit: Ich muss leider sagen, dass dieser Malt mein erster Fehlkauf war. Die einzelnen Noten im Longrow 14 sind wirklich genau mein Ding – wohlgemerkt, einzeln. Sie ergeben aber zusammen mit der überlagernden Schwefelnote für mich kein schmackhaftes Gesamtbild. Wer einen Malt in Fassstärke sucht, der extreme Kante zeigt und ein außergewöhnliches Geschmacksprofil mit sich bringt, der ist hier goldrichtig. Zusätzlich sollte man Schwefel auch wirklich mögen. Ich hatte mich bis dato als recht unempfindlich gegenüber dieser vermeintlichen Fehlnote eingeschätzt. Vielleicht hat sich mein Geschmacks- und Geruchssinn geändert oder ich bin einfach sensibler geworden. Für mich ist der Longrow 14 daher leider so gar nix und meine Flasche bleibt vorerst im Schrank.

Sláinte

Mr Barleycorn

P.s.: In Zukunft werde ich wohl vor solchen Käufen doch erst einmal probieren müssen. Andererseits sind solche limitierten Abfüllungen dann oft nur noch eher teuer oder überhaupt nicht mehr zu erstehen.

2 Kommentare zu „Longrow 14 Sherry Cask Matured

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s