Teeling Single Malt Whiskey

Nachdem ich bisher ausschließlich Single Malts aus Schottland verkostet habe, kommen wir heute mal zu einem Iren – der Teeling Single Malt Whiskey.

Die Familie Teeling kann bereits auf eine lange Geschichte im Whiskey-Business zurückblicken. Bereits 1782 betrieb Walter Teeling eine Destillerie in Dublin. John Teeling gründete 1987 die Cooley Distillery (Connemara, Kilbeggan). Cooley Distillery wurde 2011 an Beam verkauft. Nun sind auch dessen Söhne seit 2015 in das Whisky-Business eingestiegen und haben nach 125 Jahren die erste neue Destillerie in Dublin errichtet. Seit dem gab es eine Reihe an Abfüllungen aus Beständen der Cooley Brennerei. Da 2015 mit der Produktion in der neuen Destillerie begonnen wurde, ist es durchaus möglich, dass noch in diesem Jahr ein Teeling Whiskey aus dem neuen Bestand erscheint. img_20180115_1944446815025830355189068.jpg

Vor mir steht heute der Teeling Single Malt Whiskey, abgefüllt im Juni 2016. Das Interessante an dieser Abfüllung ist, dass hier Whiskey aus fünf verschiedenen Weinfässern vermählt wurde:

  • Madeira
  • Sherry
  • Port
  • Cabernet Sauvignon
  • White Burgundy

Na, woran erinnert uns das? Genau, an den Dalmore King Alexander, den ich im Dezember ’17 verkostet habe. Der Teeling Single Malt ist zudem mit kräftigen 46% Vol. abgefüllt und bedarf daher keiner Kühlfilterung. Auch auf den Zusatz von Zuckercouleur wurde verzichtet. Ein weiteres interessantes Detail ist, dass der Whiskey für diese Abfüllung teilweise aus dem Jahr 1991 stammt. Klingt mal wieder alles sehr vielversprechend. Rein ins Glas damit!

Nase: Sehr schöne fruchtige Weißweinnoten, Pfirsich, Traubensaft, Vanille

Geschmack: Kräftiger Antritt. Zuerst süß, dann schön fruchtig. Pfirsich, reife Birne, Vanille, kandierter Ingwer. Ein schönes cremiges Mundgefühl.

Abgang: Mittellang, süß und würziger werdend.

Fazit: Für knapp 40 Euro bietet dieser Ire recht viel: 46% Vol., keine Farbe und Kühlfilterung, plus eine super interessante Fassauswahl. Mir gefallen die Weinnoten wirklich gut. Der Teeling Single Malt ist nicht zu schwer geraten und sorgt mit seiner Cremigkeit für ein ausgewogenes Trinkerlebnis. Ich kann nichts störendes finden, aber auch nichts, das heraussticht.

Sláinte,

Mr Barleycorn

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s