The GlenDronach 18 Allardice

Passend zur Weihnachtszeit gibt es heute mal wieder eine ordentliche Sherrybombe – der GlenDronach 18 Allardice. In meinem ersten Review habe ich den inzwischen zu extremen Preisen gehandelten GlenDronach 15 Revival verkostet. Da ich auf den Geschmack gekommen bin, habe ich mir eine Flasche des 18-Jährigen Allardice besorgt. Der Name „Allardice“, den diese Abfüllung trägt, ist eine Hommage an den Gründer von GlenDronach, James Allardes. GlenDronach, als eine geschichtsträchtige Brennerei im Osten der Speyside, wurde nach mehrfacher Schließung 2008 von BenRiach übernommen.  Seit dem brachte die Brennerei, dank eines ausgezeichneten Fassmanagements, eine Vielzahl hervorragender Abfüllungen heraus. Nach der Wiedereröffnung wurden für die Malts teilweise deutlich ältere Whiskys verwendet, als auf der Flasche angegeben wurde. Was der Brennerei viele Fans einbrachte.  Mir ist die Destillerie in letzter Zeit immer wieder aufgefallen, da sich ihre Abfüllungen in den gängigen Whiskyforen immer riesiger Beliebtheit erfreuten. Ich kann das durchaus nachvollziehen und hoffe, dass mich auch der GlenDronach 18 Allardice nicht enttäuschen wird. Für die Verkostung habe ich mir mal wieder ein Sample besorgt. Der Allardice  wurde mit 46% Vol. abgefüllt und wurde weder gefärbt noch kühlgefiltert.

img_20171216_1518599198494784921296399.jpg

Nase: Komplex und reif. Deutliche Anklänge von Rosinen und Datteln. Außerdem Vanille, dunkle Schokolade, Muskat und Zimt. Nach dem ersten Schluck dann auch reife Orangen.

Geschmack: Süß und voll. Schokolade (60%), Toffee, reife Orangen, Datteln, Trockenpflaumen, Lebkuchen, leichte Säure.

Nur so am Rande: Das Sample hätte ich mir sparen können. Das wird mein Weihnachtswhisky 2017!

Abgang: Sehr lang und komplex. Weiter süß, Eiche, Sherry und Schokolade bleiben gefühlt ewig auf der Zunge. Toll!

Fazit: Nachdem ich den 15-Jahrigen Revival probiert hatte und ich absolut begeistert war, musste auf jeden Fall ein GlenDronach in mein Barfach. Dieser 18 Jahre alte GlenDronach ist es nun geworden und was soll ich sagen… er hat definitiv nicht enttäuscht. Man merkt ihm das alter an und die 46% Vol. sind für mich genau richtig dosiert. Toll eingebunden, trägt der Alkohol die intensiven Aromen. Hat absolut etwas von Weihnachten. Mit ca. 70-80€ ist der GlenDronach für einen 18-Jährigen Single Malt Whisky durchaus günstig. Ab und zu finden sich auch Angebote unter 60€ und das für einen absoluten Spitzenmalt! Wer also auf die volle Ladung Sherry steht, sollte hier zuschlagen!

Ich nutze die Gelegenheit gleich, um Euch allen eine besinnliche Weihnachtszeit im Kreise euere Liebsten zu wünschen. Genießt die letzten Tage des Jahres und lasst diese mit ein Paar guten Drams ausklingen. Von mir gibt es zwischen den Feiertagen dann noch ein letztes Review für dieses Jahr.

Bis dahin…

Frohes Fest & Sláinte,

Mr Barleycorn

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s